Sonntag, 29. Mai 2011

268. Post.Jahrestagung.Schanzhau Sonderbuch.
Die Exkursion I, Station Viereckschanze im "Schanzhau" in Sonderbuch. 2 Busse mit Mitgliedern der Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern, die insgesamt derzeit 3259 Mitglieder zählt.




Die Bedeutung von Viereckschanzen ist relativ spät erkannt worden. Von rein kultischen Anlagen bis hin zu Höfen wurde kein Hypothese ausgelassen. Gesamtgrabungen wie die in Fellbach Schmiden sind selten.
Neben allgemeinen Informationen über keltische Viereckschanzen und ihre Bewandnis im Allgemeinen, gab es vor allem wieder Informationen über die Belange des Denkmalschutzes.
So erfuhren die interessierten Zuhörer, wie die Belange der Forstwirtschaft und die des Denkmalschutzes auch hier in jüngster Zeit in Einklang gebracht werden mussten. Schonender Einschlag ist nur möglich, wenn das Erdreich gefroren ist. Auch der kleine Holzkäufer...(unten)..
der hier sein Brennholz holt, muss sich daran halten...
Die wilden Reisigkaufen, die heute im Innenbereich der Schanze liegen schonen die Oberfläche, auch wenn sie nicht gut aussehen.
Angesichts solcher tiefer Fahrrinnen/ Rückegassen kommen einem schon Zweifel ob der angestrebten "schonenden Bearbeitung in Zeiten des Bodenfrostes..."

268.Post. Jahrestagung.Sonderbucher Viereckschanze. video video

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen